logo340.gif (2068 Byte)

Musikdokumentationsstelle

   Home
   Musikdokumentationsstelle
   Komponisten
   Tonträger
   Partituren
   MusikerInnen/Ensembles
   Kulturveranstalter
   Links
   Suche

 

Thomas Thurnher

   Biographie
   Kompositionsstil
   Werkliste
   Diskographie
   Bibliographie
   Texte
   Musik
   weitere Links

Stilmerkmale der Kompositionstechnik von Thomas Thurnher

Ich fühle mich keiner Strömung verbunden. Wohl deshalb positioniere ich mich mit meiner Musik abseits des aktuell erwarteten. Bewußt habe ich meine Werke für Konsonanzen geöffnet, weil sie mir einen Weg in eine neue, mir eigene Musik weisen. Auch im Kompositionsvorgang folge ich keinen Schemata. Mein Komponieren fängt beim Finden von kleinen Ideen an. Ein Klang, ein Motiv beginnt dann aus sich heraus Musik zu werden. Ich begleite dieses Werden mehr oder weniger gestalterisch und sehe, was daraus entsteht. Manchmal wächst die Musik von selber und ich brauche sie nur hinzuschreiben, manchmal forme ich den Gedanken wie Wachs oder Ton oder ich schmiede ihn, wie der Schmied ein Eisen schmiedet. Dabei höre ich die Musik wieder und wieder durch und prüfe mit dem Ohr nach. Entwicklung und Gegensatz sind meine entscheidenden Formprinzipien, der Klang und die Eigenheit der Instrumente meine oberste Instanz. Spielfreude und Klangsinn sind meine musikalischen Werte. Vielleicht bin ich ein gütiger Gärtner, der wachsen läßt und ungern jätet. Ich freue mich am Unerwarteten und am beständig Gewachsenen und sehe es als Erfolg, wenn sich meine Gedanken von selbst versämen. Immer stärker will ich mich auf mein Ohr konzentrieren und hörbar machen, was ich gerade oder gerade noch nicht höre. Immer mehr will ich den Klang in all seinen Facetten erforschen, egal wo seine Herkunft liegt. Und so werden meine Töne zu einem Klang hinranken, den ich jetzt selber noch nicht kenne.


Thomas Thurnher