Musikdokumentationsstelle des Landes Vorarlberg
(3537 Byte)

Musikdokumentationsstelle

   Home
   Musikdokumentationsstelle
   Komponisten
   Tonträger
   Partituren
   MusikerInnen/Ensembles
   Kulturveranstalter
   Links
   Suche

 

Johannes Wohlgenannt Zincke

   Biographie
   Kompositionsstil
   Werkliste
   Diskographie
   Bibliographie
   Texte
   Musik
   weitere Links

Johannes Wohlgenannt Zincke

* 11.7.1959 Ludesch/Vbg, lebt in Groß Gerungs/NÖ
Johannes Wohlgenannt-Zincke (ca.10000 Byte)

Ausbildung

Schon früh Klavier- und Klarinettenunterricht, Matura 1977;
1977-1980 Studium Medizin und Musik in Innsbruck und Wien
1992-1997 Kompositionstudiums bei
Herbert Willi
1995 Teilnahme am Symposium »Tuned« in Krems (James Tenney, La Monte Young)
1997 Symposium Viktorsberg (Komponistenwerkstatt)

Tätigkeit

laufend öffentliche Auftritte als Pianist, 1980-1985 Pause in der Kompositionsarbeit, 1983 Gründung des Ensembles »Musik Leben Wien«, Klavierlehrer an einer privaten Musikschule, bis 1989 Kapellmeister, 1989 künstlerische Leitung der 2. H.ir.bscht-Reihe »Kult«, Initiierung der von Martin Eybl herausgegebenen Schrift »Gold und Schweine. Aufsätze zum Phänomen Kult«, 1990 Gründung des Vereins »Musik Leben Wien«, öffentliche Auftritte mit eigenen Liedern, ab 1993 Studioproduktionen, Radiosendungen, CD, 1996 Eröffnung des Kunst- und Kommunikationszentrums Johannes Wohlgenannt Zincke in Groß Gerungs, 1998 Erstes Internationales Jugendcamp „LIVING IN G.G.“,
Im Herbst 2-monatiger Stipendiatsaufenthalt auf der griechischen Insel Chios, 1999 Übernahme des Obmannamtes beim Kultur und Tourismusverein Groß Gerungs, 2. Internationales Jugendcamp in Rumänien, seit 1999 künstlerischer Leiter der Veranstaltungsreihe Recreate St. Margareta, 2000 3. Internationales Jugendcamp „Oase Germs“ in Groß Gerungs, 2001 4. Internationales Jugendcamp in Polen, 2003 Auftritt mit Robert Menasse, Waldviertelakademie im Wald4tler Hoftheater in Pürbach, 2004 Auftritt mit Robert Schindel, Schreibwerkstatt Waldviertelakademie im Kulturverein Wurzelhof in Langschlag

Aufführungen

1981 Aufführung des Konzerttheaters (Teil des Projekts "Konzerte aus Pattkomplex"), 1983 Festival der Regionen OÖ, erstmals Verteilung von Äpfeln als Symbol einer erstrebenswerten künstlerischen Kommunikation, 1984 Mitwirkung bei der Tosca-Parodie von Gerold Amann anläßlich der Bregenzer Festspiele, 1999/2000 Verfassung von „Die Offenbarung der Kunst“, 2001 Durchführung der Stille-Komposition „Stille Wanderung-Vergebt!“ Staging silence N° 1, 2003 Aufführung von Motions 4 in Dresden.

Kirchenplatz 41
3920 Groß-Gerungs
Telefon 02812/8397
kukzentrum@jwz.at
www.jwz.at
recreate edition