logo340.gif (2068 Byte)

Musikdokumentationsstelle

   Home
   Musikdokumentationsstelle
   Komponisten
   Tonträger
   Partituren
   MusikerInnen/Ensembles
   Kulturveranstalter
   Links
   Suche

 

Alexander Moosbrugger

   Biographie
   Kompositionsstil
   Werkliste
   Diskographie
   Bibliographie
   Texte
   Musik
   weitere Links

Stilmerkmale der Kompositionstechnik von Alexander Moosbrugger

Alexander Moosbrugger schreibt meist für kleinere Besetzungen, ohne chorische Verdoppelung, bevorzugt im Genre Streichquartett. Im Vorfeld einer Komposition bringt Moosbrugger kultur- und kunstgeschichtliche Topoi in musikalische Verhältnisse, betreibt detaillierte, zum Teil langwierige, auch philosophische Studien, Symbolanalysen, entwickelt eigene Intonationssysteme anhand re-konzipierter instrumentaler Praxis.
Spieltechniken, wie wir sie aus Musik unserer Zeit kennen, sind manifester Sprachanteil von Gebilden, die mit jedem Stück – mit Ausnahme von Werkgruppen – frisch entstehen. Dynamisch stuft Alexander Moosbrugger den gesamten Pianobereich ab, Klang wird dabei Ergebnis eines affektiven Korrektivs – auf der Grundlage poetologischer Studien, die Platz machen, sich auflösen, zugunsten der Musik.
(März 2013)